Ostern in Portugal (mit und ohne Portwein)

Written by PDMadmin654 on April 11, 2017

Bestes Wetter zu Ostern erwartet

Für Porto und das Douro-Tal sind Temperaturen von mehr als 20 °C während Ostern angekündigt. Traumhaftes Wetter, um dort einige erholsame Tage zu verbringen. Die Feiertage werden dort ähnlich wie bei uns verbracht. Bunte Ostereier werden gesucht, man trifft sich mit der Familie (und geht in die Kirche).

Wer hier bleibt und es mit der Familie in den eigenen vier Wänden gemütlich macht, empfehlen wir ein paar leckere portugiesische Kleinigkeiten.

Kulinarisches Ostern

Mandeln mit buntem Zucker- oder Schokoladenguss gehören zu den portugiesischen Osterbräuchen auf jeden Fall dazu. Schon in der Fastenzeit zieren sie die Schaufenster viele Bäckereien und Cafés im ganzen Land und gelten als Geschenk oder Mitbringsel in diesen Tagen.

Und an Ostersonntag kommt der klassische Zickleinbraten auf den Tisch. Dazu passt ein schöner Rotwein (vielleicht aus dem Douro-Tal wie der Poeira 2012 oder Quinta do Vallado Reserva 2013). Vorher als Aperitif oder anschließend als Digestif, vielleicht mit einer Praline, gönnen sich die Portugiesen oft einen guten Portwein. Hier kann man wählen zwischen schlichten, aber sehr guten Ports wie Graham’s Six Grapes von den Symingtons oder besonderen Stylen wie dem Kopke 20 Years.

Übrigens, auch dort werden die Eier gekocht und bemalt. Und wenn das Fest sich dem Ende naht oder vorbei ist, werden die Portugiesen ähnlich kreativ wie wir. Schließlich kann man nicht nur gekochte Eier pur oder auf Brot essen. Wir haben hier zwei Rezepte für gefüllte Eier für die Interessierten.

Kuchen für Ostern

Typisch für die Ostertage ist der Bolo pão de ló. Ein Biskuitkuchen, der nur aus vier Zutaten besteht. Hier gibt es das Rezept auf deutsch:

Zutaten:
5 Eier
2 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1 Esslöffel Backpulver

Zubereitung:

Eiweiß schlagen, Zucker hinzufügen, dann das Eigelb. Alles gut mischen.

Mehl und Backpulver mischen und durchsieben und langsam zur Masse hinzugeben. Alles gut durchrühren (ohne Mixer), bis eine homogene Masse entstanden ist.

Backen: 180°C, für 10 bis 20 min.

Osterbrot

Als weitere Tradition gilt das Osterbrot, das bei den Einheimischen „Folar“ genannt wird. Dieses Hefeteigbrot gehört in Portugal dazu wie der Osterhase. Früher wurde es mit oder ohne hart gekochtes Ei in der Mitte gebacken.

Je nach Region sind diese Osterkuchen süß oder pikant. Heute werden sie auch mit Fleisch oder Wurst wie den bekannten Chorizos zubereitet. Bei den süßen Rezepten spielen Zimt oder Anis, Zitronen und Orangen eine wichtige Rolle.

 

Wie auch immer Sie die folgenden Tage verbringen, wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein wunderschönes Osterfest!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.