Porto & Douro Magazin | Douro-Wein
350
archive,tag,tag-douro-wein,tag-350,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,columns-4,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Douro-Wein Tag

Durch den florierenden Portweinhandel im 18. und 19. Jahrhundert entstanden mit der Zeit zahlreiche Handelshäuser. Das wiederum lockte eine Menge ausländischer Geschäftsleute in die nordportugiesische Hafenstadt. Einer von ihnen war der Schotte Andrew James Symington, dessen Vater Kaufmann in Glasgow war. Der 19-Jährige Andrew wanderte 1882 nach Portugal aus und stieg als Verkäufer bei der Firma Graham’s ein. Inzwischen gehören diese und viele andere Portweinmarken zur Familien-Dynastie.

Zum Pflichtprogramm jedes Douro-Touristen gehört ganz ohne Frage ein Besuch von Pinhão und dieser malerische, fast verschlafen wirkende Ort direkt am Fluss lädt zum Bummeln sowie zu einer Bootsfahrt ein. A propos Flusskreuzfahrt: Das Douro-Tal lässt sich während einer Bootsfahrt sowohl von Regua, wie die Einheimischen ihre kleine „Hauptstadt“ kurzerhand nennen, als auch von Pinhao aus erkunden. Es gibt einige Anbieter von Bootstouren mit unterschiedlichen Startpunkten und Zielen. Da wären als Anbieter zu nennen: Barcodouro (www.barcodouro.pt) und Pipadouro (http://pipadouro.pt).

Schöne Wei(h)nachten

Ein persönliches und individuelles Weihnachtsgeschenk kommt beim Beschenkten immer gut an. Doch welches Geschenk eignet sich am meisten, um sein Gegenüber zu erfreuen oder vielleicht auch (zu Tränen) zu rühren? Für viele ist Weihnachten eine Zeit der Besinnung und für die Familie. Schon viele Wochen vorher beginnt der eigentliche Stress. Welches ist das beste Weihnachtsgeschenk für den Partner? Wie zaubern wir ein Lächeln in die Gesichter der Schwiegereltern?

Von Peso da Régua erreicht man in etwa 15 Minuten Lamego, entweder über die Autobahn oder über die schöne Strecke über Land. Der Ort zählt zu den ältesten und geschichtsträchtigsten Städten Portugals und ist Sitz eines katholischen Bischofstums. Er gehört ebenfalls zum Weinbaugebiet Alto Douro. Die Stadt im Bezirk Viseu sollte daher keinesfalls auf der „to-see list“ fehlen.

Angekommen auf der Quinta de Tourais. Nach etwa 90 Minuten Fahrt von Porto ins Douro-Tal ist man in Peso da Régua, der heimlichen Hauptstadt des Douro-Tals. Sie ist nicht besonders attraktiv als Urlaubsort, aber es gibt auch schöne Ecken, die man gesehen haben muss. Einmal durch den Ort gefahren, biegt man im letzten Kreisel ab Richtung Pinhão, überquert die Bürcke über dem Douro. Dann noch zwei Mal abbiegen und man kommt bei der Quinta de Tourais an. Dieses sehr kleine Weingut liegt auf dem Weg nach Lamego. Die Quinta da Pacheca ist etwa einen Kilometer entfernt.