Porto & Douro Magazin | Urlaubslektüre für Portugal mal anders: Kulinarisch & vinophil
15990
post-template-default,single,single-post,postid-15990,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,columns-4,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Urlaubslektüre für Portugal mal anders: Kulinarisch & vinophil

Portugiesische Küche - Portugiesische Kochbücher

Urlaubslektüre für Portugal mal anders: Kulinarisch & vinophil

Dieses Jahr vielleicht den Urlaub in Portugal oder sogar im Douro-Tal gebucht? Wer die Küche Portugals mag, verspürt oft Lust, sie mit nach Hause an den heimischen Herd zu nehmen. Wir stellen hier einige Suchtipps vor.

Die Portugiesische Küche. A Cozinha Portuguesa

Die Portugiesische Küche. A Cozinha Portuguesa ist ein vor wenigen Jahren erschienenes Kochbuch. Es wurde von zwei jungen engagierten Frauen geschrieben. Rita Cortes Valente de Oliveira zeichnet vor allem für die Küche, Rezepte und Kontakte zu anderen Köchen aus den verschiedenen Regionen Portugals verantwortlich. Die zweite Autorin ist eine Deutsche. Alexandra Klobouk wanderte nach Portugal aus, traf dort Rita und war von der Küche vor Ort so begeistert, dass sie gemeinsam mit ihrer portugiesischen Partnerin das Buchprojekt in Angriff nahm. Alexandra steuerte die liebevoll gestalteten Zeichnungen bei, die das Buch auch optisch zu einem wahren Augenschmaus machen. Wir sind überzeugt, denn wir haben schon einige leckere Rezepte aus diesem Kochbuch selbst nachgekocht und dazu einen leckeren Wein aus dem Douro-Tal bzw. einen guten Portwein getrunken.

Recipes for Porto and Douro Wines (with 10 chefs)

Das exklusive und hochwertige Kochbuch „Recipes for Porto and Douro Wines“ wurde direkt vom Instituto dos Vinhos do Porto e Douro entwickelt. Es lädt ein zum Nachkochen ein, denn dazu werden immer die passenden Portweine und Weine aus der Douro-Region empfohlen wie beispielsweise einer von dem bekanntesten Mann aus dem Douro-Tal, Dirk Niepoort. Denn natürlich kommt in solch einem Nachschlagewerk auch das Thema Wein-Speisen-Harmonie zur Sprache.

Leider gibt es das Buch nur in englisch und portugiesisch, aber die Rezepte von den bekanntesten Köchen aus Portugal wie Rui Paula sind sehr ansprechend und machen Lust zum Ausprobieren. Erhältlich ist es direkt vor Ort im Institut für Port- und Douro-Weine. Unser Fazit: sehr edel, besondere Gerichte, die aber auch wir nachkommen können.

Receitas Bagos d’Ouro

Diese „Rezeptsammlung“ ist eine ganz besondere: Käufer dieses Buches erhalten nicht nur tolle Rezepte aus den unterschiedlichen Regionalküchen Portugals, sondern unterstützen gleichzeitig bedürftige Kinder in der Region. Zahlreiche bekannte Köche aus dem Douro-Tal und ganz Portugal beteiligten sich und präsentieren ihre regionalen Leckereien. Und die sind schnell und einfach umzusetzen. Leider ist das Kochbuch nur in portugiesischer Sprache erhältlich, aber wir finden, dass es lohnt sich. Und im Internet findet man ja jede Menge Übersetzungshilfen.

Ein besonderes Schmankerl: Der Portwein-Erbe

Nein, dies ist kein Kochbuch, dies ist ein echter Krimi. Im fünften Teil dieser Serie von Paul Grote erbt der Berliner Architekt Nicolas Hollmann ein Weingut am Douro. Er macht sich auf den Weg nach Nordportugal und findet heraus, dass sein Onkel keineswegs bei einem Unfall starb. Während seines Aufenthalts begegnet er einigen Persönlichkeiten im Weinbereich, die auch im wahren Leben existieren. Paul Grote recherchiert für seine Romane immer vor Ort und verbrachte deshalb etliche Tage im Douro-Tal und in Porto. Wer erkennt die Personen im Buch vor Ort wieder? Wir haben den einen oder anderen markanten Typen im Auge.

No Comments

Post A Comment