Porto & Douro Magazin | Frohe Ostern wünschen wir mit einem portugiesischen Osterkuchen
16132
post-template-default,single,single-post,postid-16132,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,columns-4,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Frohe Ostern wünschen wir mit einem portugiesischen Osterkuchen

Ostern mit einem Portwein und anderen leckeren Sachen

Frohe Ostern wünschen wir mit einem portugiesischen Osterkuchen

In einer Woche haben wir schon wieder Ostern, das erste viertel Jahr von 2018 ist schon wieder an uns vorbeigerauscht. Schon im letzten Jahr haben wir Euch berichtet, dass es auch Traditionen zu Ostern in Portugal gibt.

Osterkuchen in Portugal

In Portugal gibt es den typischen Osterkuchen, der je nach Region unterschiedlich zubereitet ist oder verschiedene Sachen wie Eier oder Wurst enthält. Unser aktuelles Beispiel enthält gekochte Eier mit Schale, ja, mit Schale. Da kann ich nur wiederholen: der Portugiese an sich… manchmal ist er schon schräg…

Ein Geschenk von den Taufpaten

Die Idee zu diesem speziellen Kuchen geht auf eine sehr alte Tradition zurück. Die Taufpaten haben früher an Ostern ihren Patenkindern ein Geschenk, den sogenannten „Folar“ – überreicht. Das Geschenk war oft ein süßes oder salziges Brot, über den das Geschenk auch den Namen bekommen hat.

Heute bekommen die portugiesischen Patenkinder andere Geschenke, aber das Brot trägt den Namen „Folar“.

Osterkuchen „Folar“ – Vielfalt in den Rezepten

Es gibt unterschiedliche Rezepte. Und wir haben hier mal ein interessantes Rezept für Euch herausgesucht, von dem wir glauben, dass man es auch vergleichsweise einfachen nachbacken kann. Wir haben eine Entschuldigung, dass wir dies auslassen, wir sind unterwegs. 😉

Trotzdem viel Spaß mit und ein wunderschönes Osterfest mit Euren Lieben!

No Comments

Post A Comment