Portwein kaufen… weit mehr als nur Wein - Porto & Douro Magazin
2403
post-template-default,single,single-post,postid-2403,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,columns-4,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4,vc_responsive
 

Port oder Portwein kaufen – weit mehr als nur Wein

Portwein kaufen

Port oder Portwein kaufen – weit mehr als nur Wein

Portwein kaufen, trinken oder verschenken – Das bietet einen besonders großen Genuss. Denn Port sticht in der weiten Weinwelt heraus. Ob als Aperitif oder Digestif, als Bestandteil in einem Menü oder einfach nur so in Gesellschaft.

Portweinherstellung – Wie wird Port gemacht?

Die Trauben für den Portwein dürfen nur in einem ganz bestimmten Gebiet im Norden von Portugal angebaut werden. Sie wachsen im Douro-Tal, dem ersten abgegrenzten Weinbaugebiet der Welt. Portwein unterscheidet sich vom klassischen Wein hauptsächlich im Gärprozess. Die hochwertigen Portweine werden meist in Granitbecken (portugiesisch: lagar) mit den Füßen oder in Stahlbecken automatisch gepresst. Der Önologe, (englisch: Winemaker) wählt sorgfältig den Zeitpunkt aus, wenn die Gärung gestoppt wird.  Dazu wird dem Wein ein reiner, nahezu geschmacksneutraler Branntwein mit 77 Volumenprozent Alkohol zugefügt. Durch diese Zugabe wird der Gesamtalkoholgehalt auf 19 bis 22 Prozent erhöht. Es verbleibt zudem ein erhöhter Anteil Restzucker im Wein, so dass Portwein tendenziell süßer als Rotwein ist.

Portwein versus „normaler“ Wein?

Portwein steht selten in Konkurrenz zu Wein, er ergänzt diesen perfekt. Meistens kommt er zum Einsatt, wenn Champagner und Wein ausgetrunken wird. Bei den Desserts wird Portwein meistens eingesetzt. Er passt perfekt zu schokoladenhaltigen und fruchtigen Nachspeisen. Auch bei Käseplatten macht er eine gute Figur.

Rot, weiß oder pink als Portwein kaufen

Die große Teil der Portweine wird aus roten Trauben gemacht. Aber es gibt auch sehr gute weiße Ports. Vor allem gilt hier: je älter, je besser. Die jungen weißen und die neuen Pink Ports (Rosé Ports) werden hauptsächlich pur als Aperitif oder für Longdrinks oder Cocktails genutzt. Circa 90 Prozent sind rote Portweine, die Ruby Ports und Tawny Ports.

Flaschengereift – Was sind Rubies oder wofür steht LBV?

Die Rubies sind Portweine, die in der Flasche reifen. Sie werden in drei verschiedenen  Varianten angeboten: Standard Rubies, Late Bottled Vintage Ports und Vintage Ports. Die Standard Rubies sind als einfache, fruchtige Verschnitte (Blends) aus mehreren Jahrgängen. Die mittlere Qualitätsstufe sind die Late Bottled Vintage Ports (LBV). Sie sind aus einem Jahrgang und werden nach vier bis sechs Jahren auf die Flasche abgefüllt. Sie sind komplexer und tiefgründiger als die Standard Rubies. Die Vintage Ports sind in dieser Kategorie am qualitativ hochwertigsten. Die jahrgangsreine Portweine werden zwei Jahre nach der Ernte ungefiltert abgefüllt und reifen dann jahrzehntelang in der Flasche. Sie werden nur in besonders guten Jahren produziert wie zum Beispiel in den Jahren 2000, 2003, 2007 und 2011. Da Vintage Ports nicht filtriert werden, sollten diese Weine vor dem Genuss dekantiert werden.

Fassgereift – Bernsteinfarben im Glas

Neben den flaschengereiften gibt es auch die fassgereifte Portweine. Das sind die  Tawnies. Sie erhielten ihre Bezeichnung aufgrund ihrer beigen Farbe. Sie werden nach einer etwa zweijährigen Lagerung in sehr großen Fässern in die „pipas“, die kleineren Fässer, umgefüllt. Die Fässer sind meistens viele Jahrzehnte alt. Sie dienen dazu, dass  die Portweine hauptsächlich mit dem Oxidationseinfluss in ihnen reifen. Durch den Kontakt mit Sauerstoff entstehen in den Tawny Ports Aromen mit nussigen Noten, Trockenfrüchten und Karamell.

Auch bei den fastgereiften Portweine gibt es mehrere Kategorien. Die Standard Tawnies bilden die untere Qualitätsebene. Diese Ports liegen meist vier bis sieben Jahre im Fass. Sie werden dann trinkfertig auf die Flasche abgefüllt. Zudem gibt es Tawnies mit den Qualitäten 10, 20, 30 und (mehr als) 40 Jahre. Colheitas sind die einzigen jahrgangsreinen Tawnies, die mindestens sieben Jahre im Fass liegen müssen, meist aber erst nach Jahrzehnten abgefüllt werden. Bei den Tawnies steht das Abfülljahr meistens auf dem Etikett. Tawnies profitieren nicht von der Flaschenlagerung. Haben Sie diesen Portwein gekauft oder geschenkt bekommen, sollten Sie ihn dann bald trinken.

Finally… Portwein kaufen, denn für jeden Geschmack ist etwas dabei etwas

Wer behauptet, Wein zu mögen, sollte sich auch dem Thema Portwein stellen. Hier kann man vielfaltigen Genuss erleben. In unserem Weinshop können Sie unterschiedliche Portwein kaufen. Neben einem White Port finden Sie einen  Ruby, den Six Grapes, für jeden Tag, einen LBV und einen 20 Jahre alten Port von Kopke.

Portwein lagert für mehrere Jahre in den Pipas

Portwein lagert für mehrere Jahre in den Pipas

Nach der Lese gelangen die Trauben in die Lagares

Nach der Lese gelangen die Trauben in die Lagares

No Comments

Post A Comment