Porto & Douro Magazin | Blog
599
blog,paged,paged-2,qode-quick-links-1.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,columns-4,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Blog

Sich selbst etwas gönnen

Der (Feier-)Abend naht. Dabei darf eines natürlich nicht fehlen, ein gutes Gläschen... und wenn es nach uns geht, kommt der Wein aus Portugal. Ob ein kräftiger Rotwein an einem kalten Herbst- oder Winterabend, ein kühler Weißwein mit Bekannten auf der Terrasse oder ein ausgesuchter Rosé, der frisch und beschwingt daherkommt.

Bei meinem ersten Besuch in Portugal habe ich mich verliebt – in das Land, die Menschen und den Wein. Ich flog mit einer Freundin nach Porto. Wir wollten die altehrwürdige Hafenstadt am Ufer des Douro erkunden und dann weiter in die Heimat des Portweins, das malerische Douro-Tal mit seinen steilen Weinterrassen, reisen. Das war im Herbst 2009.